Seniorenteams erfolgreich

Herren 40Drei Siege feierten die drei Senioren-Teams des TC Ostbevern, die am vorletzten Spieltag im Einsatz waren.

Die Damen 40 behaupteten sich mit 7:2 beim bislang sieglosen Schlusslicht BSV Roxel und belegen aktuell Rang drei in der Bezirksliga.

In den Einzeln punkteten Susanne Knappheide (6:2;6:2), Karin Orthaus (6:2;6:3), Annette Braun-Purucker (6:3;6:3) und Judith Lehmkuhl (4:6;6:2;10:7) zur zwischenzeitlichen 4:2-Führung.

Pech hatten im Spitzeneinzel Petra Herweg (4:6;6:2;7:10) sowie Hermine Wientke, die bei 5:5-Zwischenstand im ersten Satz aufgeben musste.

In den Doppeln hielten sich die TCO-Damen schadlos und sorgten durch Wientke/Orthaus (6:3;6:1), Herweg/Lehmkuhl (4:6;7:5;10:2) und Knappheide/Braun-Purucker (6:4;6:1) für den 7:2-Endstand.

Dramatisch verlief die Kreisliga-Partie der Herren 40, die gegen den THC Münster 2 hauchdünn mit 5:4 siegen konnten.
An den hinteren Positionen siegten Roland Stockhorst (6:2;6:4), Reinhold Spahn (6:4;6:4) und Andreas Tourneur (7:5;6:2) in zwei Sätzen, während Andreas Wobker, Johannes Eling in zwei und Karl-Heinz Spahn in drei Sätzen unterlagen.
Nach der Zweisatz-Niederlage des ersten Doppels Wobker/Frank Schulze Topphoff, lieferten sich die beiden weiteren Doppel packende Duelle mit gutem Ausgang für das Spahn-Team.
Eling/Stockhorst (3:6;7:5;10:8) und Andreas Termühlen/Andreas Laumann-Rojer (7:5;5:7;10:8) ließen die TCOler jubeln.

"Damit ist der Klassenerhalt perfekt", freut sich Mannschaftsführer Kalle Spahn, der mit seinen Teamkollegen entspannt am kommenden Sonntag zum Nachbarschaftsduell nach Gelmer fahren kann.

Einen Riesensatz in Richtung Aufstieg machten die Herren 30, die sich im Kreisliga-Duell bei TV Emsdetten 3 glatt mit 5:1 durchsetzen konnten.
Michael Mack (6:3;6:0), Marcus Borgmann (6:3;6:1), Max Heusel (6:2;6:0) und Christian Hesse (3:6;6:2;6:3) machten bereits nach den Einzeln den Sieg perfekt.
Den fünften Zähler erspielte sich das TCO-Duo Borgmann/Hesse mit 6:1;6:0.

Am kommenden Samstag (6.7.) reicht dem Heusel-Team ein Unentschieden beim Tabellendritten EtuS Rheine 2, um gleich in der Premierensaison den Aufstieg in die Bezirksklasse perfekt zu machen.