Damen 40 II und Herren 30 wahren Aufstiegschancen

Damen 40 IIMit einer positiven Bilanz absolvierten die fünf Senioren-Mannschaften des TCO das vergangene Spieltags-Wochenende.

Mit klaren Siegen wahrten dabei die Damen 40 2 und die Herren 30 ihre Aufstiegschancen, während die Herren 40 nach ihrer klaren 1:8-Niederlage in Tecklenburg um den Klassenerhalt bangen müssen.

Auf der Erfolgswelle schwimmen weiterhin die Damen 40 2, die nach dem 6:0 gegen TC Handorf 2 nur noch einen Sieg vom Durchmarsch in die Bezirksklasse entfernt sind.

Manuela Cord, Alexandra Sohn, Astrid Struffert und Simone Termühlen sowie die Doppel Cord/Sohn und Termühlern/Kerstin Große Westerloh ließen lediglich 15 Spielgewinne zu und siegten jeweils deutlich in zwei Sätzen.

Anfang Juli kann das TCO-Team beim Tabellenvorletzten SG Hohes Ufer Gremmendorf 2 mit einem erneuten Sieg die Korken knallen lassen und den zweiten Aufstieg in Folge feiern.

Die Bezirksklasse vor Augen haben auch die Herren 30, die nach dem 5:1 gegen RW Greven 2 punktgleich mit Tabellenführer EtuS Rheine 2 in Lauerstellung liegen.
In ihrer ersten Saison feierte das Team um Mannschaftsführer Max Heusel bereits den vierten Sieg.
Gegen Greven punkteten Michael Mack, Marcus Borgmann und Max Heusel sowie die Doppel Borgmann/Heusel und Mack/Christian Hesse glatt in zwei Sätzen.

Die Herren 40 liegen nach der 1:8-Niederlage in Tecklenburg mit ausgeglichenem Punktekonto zwar im Mittelfeld der Kreisliga, müssen aber in den verbleibenden Partien gegen THC Münster 2 und GW Gelmer unbedingt Zählbares mitbringen, um den Klassenerhalt dingfest zu machen.
In Tecklenburg war lediglich Andreas Seidel in zwei Sätzen erfolgreich. Andreas Wobker sowie die Doppel Wobker/Roland Stockhorst und Andreas Tourneur/Clemens Börger verloren knapp im Match-Tie-Break.

Damen 40 IDie Damen 40 1 (Bezirksliga) unterlagen gegen TG Münster 2 in einer spannenden Begegnung mit 4:5 und sind nun Tabellendritter.
Petra Herweg, Karin Orthaus und Lore Aumann sorgten mit Zweisatz-Siegen für drei Einzelzähler. Pech hatte Judith Lehmkuhl, die nach Satzführung noch unglücklich im Match-Tie-Break verlor.
In denn entscheidenden Doppeln konnten lediglich Hermine Wientke/Dorothee Pottebaum punkten, so dass die zweite Saisonniederlage feststand.

In zwei Wochen möchten die TCO-Damen beim Schlusslicht BSV Roxel siegen, um möglicherweise auf Rang zwei zu klettern.

Im gesicherten Mittelfeld der Bezirksklasse befinden sich die Herren 50, die beim 4:2 gegen Füchtorf den dritten Saisonsieg einfahren konnten.
Wolfgang Bögel und Hans-Jürgen Eidam siegten in zwei Sätzen, während Mannschaftsführer Guido Verspohl knapp im Match-Tie-Break unterlag.
Die Doppel Holger Weßelmann/Bögel und Norbert Preckel/Kurt Bellmann sicherten mit zwei Siegen den knappen Heimsieg.

Zum Saisonabschluss erwartet das TCO-Team Anfang Juli den Aufstiegsanwärter TC Nordwalde