Damen 40 in der Erfolgsspur

Die Damen 40 2 träumen nach dem 4:2-Sieg in Kinderhaus vom Durchmarsch in die BezirksklasseDie beiden Damen 40-Teams des TC Ostbevern bleiben weiterhin in der Erfolgspur.

Die "Erste" besiegte in einer packenden Bezirksligapartie den starken TC Altenberge und setzte sich damit an die Tabellenspitze.

Zwar mussten sich an den vorderen Positionen Petra Herweg und Simone Gerding in zwei Sätzen beugen, doch Susanne Knappheide (6:3;6:4), Karin Orthaus (6:3;6:2), Karin Finke (6:3;1:6;10:1) und Kerstin Große Westerloh (6:1;6:0) drehten den Spieß um und sorgten für die wichtige 4:2-Führung vor den abschließenden Doppeln.

Hier wurde es noch einmal richtig spannend, da Gerding/Knappheide (3:6;6:2;4:10) und Orthaus/Lore Aumann (1::6;2:6) verloren, doch Finke/Große Westerloh profitierten nach 7:6;2:2-Zwischenstand von einer Verletzung einer Gästespielerin und sicherten damit den 5:4-Gesamtsieg.

Die Damen 40 2 setzten sich im Aufsteigerduell bei Westfalia Kinderhaus mit 4:2 durch und sind aktuell Tabellenprimus in der Kreisliga.
Nach den Einzeln führte der TCO bereits mit 3:1, da Alexandra Sohn (6:2;6:2) und Astrid Struffert (6:4;7:5) siegen konnten und Manuela Cord in einem packenden Spitzeneinzel mit 5:7;7:6;12:10 die Oberhand behielt. Pech hatte dagegen Karin Walbelder, die nach hartem Kampf mit 3:6;6:1;10:12 hauchdünn unterlag.
Den Siegzähler erspielte das Doppel Cord/Sohn mit einem klaren 6:0;6:2-Erfolg, so dass die Zweisatzniederlage von Walbelder/Struffert nicht mehr ins Gewicht fiel.

Die Herren 50 (Bezirksklasse) unterlagen dagegen im Nachbarschaftsduell bei SW Lienen mit 1:5.
Lediglich Guido Verspohl konnte an Position vier nach dem 7:6;7:5-Einzelerfolg jubeln. Wolfgang Bögel, Norbert Preckel und Kurt Bellmann sowie das Doppel Bögel/Preckel verloren in zwei Sätzen.
Einen weiteren Zähler verpassten Bellmann/Holger Wesselmann beim 6:4;2:6;7:10 nur knapp.

Den ersten Sieg feierten dagegen die neu formierten Herren 30 in der Kreisliga.
Bei BW Tecklenburg siegte das TCO-Team klar mit 5:1.
Sebastian Scheurer (6:0;6:2), Patrick Lorenz (6:2;6:3), Markus Dreger (6:0;6:0) und die Doppel Scheurer/Marcus Borgmann (6:4;7:6) und Lorenz/Max Heusel (6:1;6:1) waren dabei erfolgreich.

Die beiden Breitensport-Teams starteten mit Niederlagen in die Saison.

Während die Herren gegen Drensteinfurt beim 0:6 chancenlos waren, stand die Begegnung der Damen gegen Burgsteinfurt auf des Messers Schneide.
Gaby Harbert (6:1;4:6;18:16) und das Doppel Christina Elfering/Daniela Kunkemöller (6:1;1:6;10:1) sorgten für die beiden Punkte. Einen möglichen Sieg verpasste das TCO-Team nur knapp, da Rita Lauvers (4:6;7:6;9:11) und Christina Elfering (6:3;1:6;9:11) im Match-Tiebreak unterlagen.