Herren mit unterschiedlichen Vorzeichen

Mit unterschiedlichen Vorzeichen treten die beiden Herrenmannschaften des TC Ostbevern am kommenden Wochenende auswärts zu ihren Ligapartien an.

Während die Herren 1 in der Bezirksliga knapp vor den Abstiegsplätzen rangieren, können die Herren 2 (Kreisliga) mit einem Sieg und einem Unentschieden im Gepäck sogar den Blick in Richtung Tabellenspitze wagen.

Trotz des beachtlichen 3:3-Unentschieden beim aktuellen Tabellenprimus GW Ahaus zum Saisonstart muss die Erstvertretung um Mannschaftsführer Kevin Kitzinski noch einige Punkte sammeln, um den Abstieg zu verhindern.
Schwer wird es am Samstag (8.2., 14 Uhr) beim Tabellendritten BW Stadtlohn, der mit Robin Möllers und Tibor Vortkamp an den Spitzenpositionen über zwei hoch eingestufte Akteure verfügt.
Dennoch liebäugelt Kitzinski mit seinen Mannschaftskollegen Sebastian Lensing, Johannes Hundt und Lukas Peschke zumindest mit einem weiteren Unentschieden. `
"Wir können ganz gut mit der Außenseiterrolle umgehen und versuchen zudem, mit starken Doppeln punkten", beschreibt der 24-jährige TCO-Spieler die Ausgangslage.

Die TCO-Zweite reist am Samstag (17 Uhr) zum bislang verlustpunktfreien Tabellenzweiten RW Mettingen 3 und kann mit einem Sieg die Gastgeber überholen.
Sebastian Tebbe und Maximilian Kitzinski stehen bereits als feste Größe im Team fest, während die restlichen beiden Positionen nach den letzten Trainingsheinheiten besetzt werden.