Drei Spiele - drei Siege!

Damen 40 I: vl Hermine Wientke, Karin Orthaus, Lore Aumann, Kathrin Kitzinski, Annette Braun-Purucker, Petra HerwegMit einer makellosen Bilanz absolvierten die drei Senioren-Teams des TC Ostbevern den zweiten Spieltag der diesjährigen Sommerrunde.

Die Damen 40 I (Bezirksliga) besiegten dabei den Halterner TC 2 souverän mit 7:2 und bleibt dem Aufstiegsfavoriten TG Münster weiterhin auf den Fersen.

Gegen Haltern punkteten Hermine Wientke (7:6;6:3), Karin Orthaus (6::1;6:2), Annette Braun-Purucker (6:1;6:1), Kathrin Kitzinski (6.2;6:3) und Lore Aumann (6:3;6:3), während Petra Herweg im Spitzeneinzel mit 2:6;2:6 unterlag.
Die Zähler sechs und sieben erspielten die TCO-Duos Kitzinski/Aumann (6:1;6:3) und Braun-Purucker/Pottebaum (6:0;6:0).

Auch die Damen 40 II zeigten sich bei sommerlichen Temperaturen in Höchstform und siegten im Spitzenspiel der 1. Kreisklasse mit 4:2 gegen TC Altenberge IV.
Karin Finke (6:1;6:0), Kerstin Große Westerloh (6:4;6:1) und Astrid Struffert (6:2;6:3) sowie das Doppel Große Westerloh/Struffert (6:0;6:4) sorgten für die siegbringenden Punkte. Manuela Cord (3:6;5:7) an Position eins und das Duo Finke/Walbelder (2:6;7:6;7:10) verloren denkbar knapp.

Erleichterung pur verspürten die Herren 40 (Kreisliga) , die beim THC Münster II mit 6:3 siegten und den ersten Saisonsieg einfahren konnten.
Das von Verletzungspech gebeutelte TCO-Team setzte in den Einzeln bereits den Grundstein für den letztlich verdienten Erfolg. Andreas Wobker (7:6;7:6), Karl-Heinz Spahn (7:6;2:6;10:8), Reinhold Spahn (6:4;6:2) und Clemens Börger (6:0;6:0) gewannen, während Raoland Stockhorst (3:6,4:6) und Andreas Tourneur (4:6;2:6) unterlagen.
Zwei weitere Siege durch Wobker/Stockhorst (6:1,6:2) und Börger/Tourneur (6:0;6:1) folgten, so dass die Niederlage der Spahn-Brüder (3:6;2:6) nicht mehr sonderlich schmerzte.

Für alle Mannschaften folgt nun die Pfingstpause, ehe es am 26./27. Mai weitergeht.