TCO-Teams mit ausgeglichener Bilanz

DamenMit einer ausgeglichenen Bilanz starteten die vier Teams des TC Ostbevern in die diesjährige Wettkampfsaison.

Während sich die beiden Herrenmannschaften in ihren Auftaktpartien schadlos hielten, kassierten die Damen in ihren Auswärtsbegegnungen Niederlagen.

Die Damen I unterlagen in der Münsterlandliga beim TC 22 Rheine mit 2:7 und waren dabei ohne reelle Siegchance.

Im Einzel erkämpfte sich Frauke Aumann an Position fünf durch eine couragierte Leistung mit 3:6;6:0;6:3 den einzigen Einzelzähler, während alle weiteren fünf Einzel in zwei Sätzen an die starken Gastgeberinnen gingen. Spitzenspielerin Katharina Herweg (4:6;4:6) und Claire Kunstleve (4:6;4:6) blieb trotz starken Auftritten ein Satzgewinn verwehrt.
In den Doppeln konnten Aumann, F./Kunstleve (6:3;6:1) noch auf 2:5 verkürzen. Herweg/Schafberg verpassten im Spitzendoppel beim 6:3;5:7;3:10 den dritten Zähler nur hauchdünn.
"Kein Beinbruch", kommentierte Mannschaftsführerin Astrid Aumann die einkalkulierte Auftaktniederlage.

Am kommenden Sonntag (13.5.) erwartet das TCO-Team mit dem TC St. Mauritz eine Mannschaft, der man auf Augenhöhe begegnet.

Herren IUnglücklich mit 4:5 unterlagen die Damen II (Bezirksklasse) bei der TG Selm und verpassten damit wichtige Zähler im Kampf um den Klassenerhalt.
Kristina Mentrup (6:4;6:0), Mirjana Gülker (6:2;6:4) und Clarissa Hülsmann (6:2;6:0) egalisierten die Zweisatzniederlagen von Annika Peschke, Marina Lauvers und Philine Vogelsang zum zwischenzeitlichen 3:3.
Gülker/Lauvers siegten dann kampflos, während Peschke/Hülsmann (3:6;0:6) und Mentrup/Vogelsang (6:4;4:6;4:10) das 4:5 besiegelten.

Herren2Einen guten Einstieg in die Bezirksliga-Saison hatten die Herren I, die ihre Heimbegegnung gegen BW Werne mit 8:1 gewann.
Sebastian Lensing (6:0;7:5), Kevin Kitzinski (6:1;6:4) und Nico Stockmann (6:1;6:0) siegten leicht, während Steffen Grimberg im Spitzeneinzel beim 2:6;6:4;6:1 am Ende mächtig aufdrehte. Routinier Johannes Hundt unterlag trotz harter Gegenwehr mit 6:7;6:4;1:6. Das sechste Einzel sowie die drei bedeutungslosen Doppel schenkten die Gäste dem TCO.
"Jetzt wollen wir am kommenden Sonntag gegen den Hünenburger TC gleich nachlegen", so Mannschaftsführer Kevin Kitzinski, der den Pflichtsieg schnell abhakte und voller Selbstvertrauen den nächsten Sieg anpeilt.

Einen Krimi mit glücklichem Ausgang erlebten die Herren II in ihrer Auswärtspartie beim RW Mettingen. Erst nach acht Stunden Spieldauer bei hochsommerlichen Temperaturen war ein knapper und wichtiger 5:4-Sieg perfekt.
Lukas Peschke (6::4;6:0) und Sebastian Tebbe (3:6;7:6;6:1) punkteten an den vorderen Positionen, während Tim Horstmann und Raphael Nardmann in zwei Durchgängen unterlagen. Phil Spahn (6:3;6:1) erhöhte auf 3:2, ehe Jonas Lehmbrock ein fast verlorenes Match ach hohem Rückstand noch zum 6:7;6:4;6:3-Sieg umbog.
Für den umjubelten fünften Siegpunkt sorgte das Duo Peschke/Tebbe, das locker mit 6:3;6:1 erfolgreich war.