Herren-Teams ohne Sieg

Ohne Sieg beendeten die drei Herren-Teams des TC Ostbevern den vergangenen Spieltag der Winterhallenrunde.

In einer packenden Partie boten die Herren I dem designierten Aufsteiger TV Feldmark Dorsten II lange Zeit Paroli und unterlagen unglücklich mit 2:4.

Der Bezirksligist startete furios und ging durch eine überzeugende Vorstellung des aktuell stabilsten TCO-Akteurs Lukas Peschke in Führung.

Der 22-jährige Ostbeverner spielte nahezu fehlerlos und siegte an Position vier mit 6:0;6:2.
Sebastian Lensing begann ebenfalls couragiert, musste aber nach 6:1;4:6-Zwischenstand in den Match-Tie-Break. Nach acht abgewehrten und zwei vergebenen Matchbällen musste er sich dennoch mit 17:19 beugen.
Steffen Grimberg spielte nach längerer Wettkampfpause an der Spitzenposition und verlor trotz hartnäckiger Gegenwehr in Durchgang zwei mit 1:6;5:7.
Den 1:3-Zwischenstand stellte die 4:6;3:6-Niederlage von Kevin Kitzinski her, der trotz lädierter Schulter durchaus überzeugen konnte.
Dennoch war das TCO-Team hochmotiviert, um eventuell noch einen Teilerfolg aus dem Duell mit dem Spitzenreiter mitzunehmen. Lensing/Peschke verkürzten schnell mit 7:6;6:1, ehe Grimberg/Kitzinski hauchdünn mit 2:6;6:3;7:10 unterlagen.

Nach der dritten Saisonniederlage muss das Grimberg-Team in zwei Wochen beim ebenfalls abstiegsgefährdeten TV Jahn Rheine punkten, um den Abstieg in die Bezirksklasse zu vermeiden.

Die Herren II haben durch ein 3:3-Unentschieden beim Hünenburger TC die Chance auf den Klassenerhalt gewahrt und erstmals in dieser Saison die Abstiegsränge in der Bezirksklasse verlassen.
Die am letzten Spieltag spielfreien TCO-Herren sind nun auf die Schützenhilfe von Tabellenführer TC Hiltrup III angewiesen, der in zwei Wochen beim Tabellenvorletzten Mettingen gastiert und dort gewinnen sollte.

Am vergangenen Wochenende glich Nils Müller (6:4;7.5) die 4:6;0:6-Niederlage von Maximilian Kitzinski zum zwischenzeitlichen 1:1 aus.
In zwei weiteren packenden Partien sorgten Spitzenspieler Sebastian Tebbe (6:2;4:6;10:2) und Tim Horstmann (7:5;2:6;3:10) für den 2:2-Ausgleich vor den entscheidenden Doppeln.
Auch hier wurden letztlich die Punkte getielt. Tebbe/Kitzinski siegten mit 7:5;6:1, während Müller/Horstmann mit 4:6;4:6 unterlagen.

Mit einer 0:6-Heimniederlage gegen TV Kattenvenne sind die Herren 40 nach einjährigem Gastspiel aus der Bezirksliga abgestiegen.
Gegen deutlich höher eingestufte Gäste verloren Roland Stockhorst (1:6;3:6), Ralf Droste (2:6;1:6), Andreas Tourneur (1:6;3:6) und Clemens Börger (1:6;2:6) in zwei Sätzen.
Auch in den Doppeln reichte es für Droste/Spahn, Karl-Heinz (3:6;1:6) und Tourneur/Börger (3:6;1:6) nicht zum Satzgewinn.

In zwei Wochen endet die Bezirksliga-Saison für das TCO-Team mit einem Gastspiel beim Spitzenreiter Altenberge.