Tennisclub Ostbevern e.V.

Herren 30 steigen auf!

Die Herren 40 des TCO unterlagen beim Tabellenführer Ibbenbüren mit 1:5
10. Februar 2020
Frank Müller

Mit einem klaren 5:1-Sieg bei Westfalia Leer steigen die neu formierten Herren 30 des TC Ostbevern in die Bezirksliga auf.

In einer einseitigen Partie musste sich lediglich Markus Dreger nach hartem Kampf mit 7:5;6:7;8:10 beugen. Steffen Grimberg (6:1;6:1), Markus Borgmann (7:5;6:2) und Patrick Lorenz (6:1;6:1) sowie die Doppel Grimberg/Borgmann (6:1;6:2) und Lorenz/Dreger (6:2;6:2) waren den Gastgebern deutlich überlegen.

Mit drei Siegen und einem Unentschieden gelingt dem TCO-Team der zweite Aufstieg in Serie, denn auch im Sommer gelang der Sprung in die nächsthöhere Liga.
"Wir sind gespannt auf das Niveau in neuen Spielklassen", so Mannschaftsführer Max Heusel, der wie Sebastian Scheurer und Michael Mack an diesem Spieltag nicht im Einsatz war.

Chancenlos waren die Herren 1, die sich nach der 2:4-Niederlage beim BVH Dorsten tief im Abstiegsstrudel der Bezirksliga befinden.
Steffen Grimberg löste beim 6:1;6:3 über den höher eingestuften Jonas Becker seine Einzelaufgabe bravourös und punktete auch im Doppel an der Seite von Sebastian Lensing (6:2;6:2).
"In allen anderen Begegnungen gab es nichts zu holen", so Mannschaftsführer Lukas Peschke (1:6;3:6), der wie Sebastian Lensing (1:6;1:6) und Kevin Kitzinski (1:6;0:6) glatt in zwei Durchgängen verlor.

In den verbleibenden beiden Kellerduellen gegen Dorstener TC 3 und GW Ahaus 2 helfen dem TCO-Team nur noch zwei Siege, um auch im kommenden Winter in der Bezirksliga aufzuschlagen.

Die TCO-Zweite (Kreisliga) erspielte sich gegen die Nachwuchsspieler vom TC 22 Rheine 4 ein umkämpftes 3:3-Unentschieden.
Sebastian Tebbe (6:3;4:6;10:8) und Steffen Cramer (7:6;6:3) glichen die Niederlagen von Maximilian Kitzinski (6:2;2:6;7:10) und Jonas Lehmbrock (0:6;2:6) zum zwischenzeitlichen 2:2 aus.
Tebbe/Cramer siegten dann sicher mit 6:3;6:3, während Kitzinski/P. Spahn mit 5:7;3:6 unterlagen.

In den nächsten beiden Partien gegen Mettingen und Ibbenbüren will das Tebbe-Team unbedingt punkten, um dann beim abschließenden Duell gegen Tabellenführer Greven den Klassenerhalt bereits sicher zu haben.

Eine Nummer zu groß für die Herren 40 war Tabellenführer BG Ibbenbüren, der sich gegen den TCO klar mit 5:1 durchsetzen konnte.
Johannes Eling und Ralf Droste sicherten sich mit 6:2;5:7;10:4 den verdienten Ehrenpunkt gegen den Aufstiegsaspiranten. Roland Stockhorst verpasste beim unglücklichen 3:6;6:3;6:10 einen weiteren Zähler knapp. Die weiteren Einzel von Andreas Seidel (1:6;3:6), Matthias Mansla (1:6;2:6) und Karl-Heinz Spahn (1:6;2:6) sowie das Doppel Tourneur/Börger (0:6;2:6) waren eine deutliche Angelegenheit für die Gastgeber.

Am letzten Spieltag wird im Fernduell mit dem Tabellenvorletzten Lengerich entschieden, wer in die Kreisliga absteigen muss.
Aktuell weisen beide Teams den nahezu identischen Punktestand auf, so dass ein Erfolg des Spahn-Teams gegen Tecklenburg enorm helfen würde.

Platzanlage

Tennisclub Ostbevern e.V.
Westbeverner Str. 33
48346 Ostbevern

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!