Tennisclub Ostbevern e.V.

Erfolgreiche Senioren-Teams

Erfolgreiche Senioren-Teams
23. Mai 2022
Frank Müller

Mit einer positiven Bilanz endete der dritte Spieltag für die Senioren-Teams des TC Ostbevern.

Alle Damen-Teams und die Herren 40 siegten; lediglich die Herren 30 mussten in der Bezirksliga eine 1:5-Niederlage hinnehmen.

Beim TC Deuten konnte dabei Max Heusel mit 6:0;6:1 punkten. Matthias Mansla (2:6;1:6), Marcus Borgmann (3:6;7:6;10:7) und Patrick Lorenz (4:6;6:7) und die Doppel Mansla/Borgmann (1:6;3:6) und Lorenz/Heusel (3:6;3:6) unterlagen.

Für das Lorenz-Team geht es erst nach den Sommerferien mit den verbleibenden Partien gegen Freckenhorst und Dülmen weiter.

Mit einer tollen Mannschaftsleistung überraschten die Damen 40 Gastgeber Grün-Gold Gronau und feierten beim 5:4-Auswärtssieg ihren ersten Erfolg in der Münsterlandliga.
In einer packenden Partie sicherte das Doppel Susanne Knappheide/Karin Walbelder mit 2:6;6:4;10:1 den knappen, aber verdienten Premierensieg. Zuvor hatten Walbelder (7:5;6:3), Karin Finke (5:7;6:4;10:6), Simone Termühlen (7:6;6:0) und Tanja Klaucke (6:2;7:5) für eine 4:2-Führung nach den Einzeln gesorgt. Während Mannschaftsführerin Manuela Cord in zwei Sätzen verlor, verpasste Susanne Knappheide im Spitzeneinzel beim 2:6;6:3;6:10 die Vorentscheidung nur hauchdünn.
In den Doppeln erspielten sich die Gastgeberinnen durch Siege über Finke/Termühlen (1:6;3:6) und Cord/Klaucke (6:3;4:6;6:10) die Punkte drei und vier, doch Knappheide/Walbelder behielten im Spitzendoppel die Nerven.

Im nächsten Auswärtsspiel kann das TCO-Team mit einem weiteren Erfolg bei GW Neuenkirchen die Abstiegszone verlassen.

Die Damen 50 (Bezirksliga) bleiben auch nach dem dritten Spieltag ungeschlagen.
Beim 4:2-Sieg über SV Greven punkteten Hermine Wientke (7:6;3:6;10:7), Karin Orthaus (6:3;7:6) und Kathrin Kitzinski (6:0;6:2) in den Einzeln, während Dagmar Diegel verletzungsbedingt aufgeben musste. Das Duo Orthaus/Kitzinski sorgte mit 6:1;6:4 für den umjubelten Siegpunkt, so dass die Niederlage von Wientke/Petra Herweg (3:6;5:7) nicht mehr ins Gewicht fiel.

Die drei verbleibenden Partien trägt das Orthaus-Team nach den Sommerferien aus, wobei es als aktuell Tabellendritter noch gute Aussichten auf den Aufstieg in die Münsterlandliga hat.

Die neu formierten Damen 30 (Kreisliga) feierten nach ihrem Auftakterfolg in Greven einen weiteren Sieg.
Beim 4:2-Heimsieg gegen Arminia Ibbenbüren punkteten Petra Groth 6.4;7:5), Astrid Gerdes (6:1;6:3) und Stefanie John (6:1;6:2) sowie das Doppel Katrin Malpartida Diaz/John (6:1;6:4).

Auch für das Groth-Team geht es nach den Ferien mit zwei weiteren Begegnungen gegen Tabellenführer Westerkappeln 2 und RW Mettingen weiter.

Drei Spiele, drei Siege - das ist die Bilanz der Herren 40 (Kreisliga), die sich damit bereits jetzt aller Abstiegsnöte entledigt haben und nun punktgleich mit Falke Saerbeck auf Rang zwei der Liga stehen.
Andreas Wobker (6.3;6:2) und Andreas Laumann-Roter (6:0;6;:2) egalisierten bei Stella Bevergern die Zweisatz-Niederlagen von Karl-Heinz Spahn (3:6;1:6) und Andreas Tourneur (1:6;1:6).
Wie in den vergangenen Begegnungen entschied das TCO-Team die Partie in den Doppeln. Wobker/Roland Stockhorst (7:6;6:2) und Laumann-Rojer/Clemens Börger (6:2;7:5) sorgten für den 4:2-Endstand.

In knapp drei Wochen spielt das TCO-Team beim Tabellendritten RW Mettingen.

Weitere Bilder:

Platzanlage

Tennisclub Ostbevern e.V.
Westbeverner Str. 33
48346 Ostbevern

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!