Teams mit ausgeglichener Bilanz

Mit einer ausgeglichenen Bilanz beendeten die Mannschaften des TC Ostbevern die diesjährige Sommersaison.

Dabei unterlagen die Bezirksliga-Herren in einem packenden Spitzenspiel Tabellenführer THC Münster 2 mit 4:5 und verpassten damit den Sprung auf Platz zwei nur hauchdünn.

In einer spannenden Begegnung setzten sich Steffen Grimberg (7:5;6:3), Nico Stockmann (6:2;6:4) und Lukas Peschke (ohne Spiel) durch und hielten die Begegnung offen.
Während Routinier Johannes Hundt deutlich mit 4:6;0:6 unterlag, so standen Sebastian Lensing (4:6;6:7) und Benedikt Tilke (4:6;6:2;4:6) dicht vor einem weiteren Einzelzähler.

In den abschließenden Doppeln glich das TCO-Duo Lensing/Hundt (6:1;6:2) nach der 0:6;4:6-Niederlage von Stockmann/Peschke schnell zum zwischenzeitlichen 4:4 aus, ehe Grimberg/Tilke (7:6;6:7;1:10) knapp am Gesamterfolg vorbei schrammten.

Trotz der zweiten unglücklichen 4:5-Niederlage und den damit geplatzten Aufstiegsträumen ist das Team um den verletzten Mannschaftsführer Kevin Kitzinski nicht unzufrieden und hat sich auf Bezirksebene etabliert.

Die zweite Herrenmannschaft verlor auch ihre letzte Kreisliga-Partie gegen BW Greven mit 2:7 und tritt im kommenden Jahr in der 1. Kreisklasse an.
Jonas Lehmbrock (7:5;6:0) und das Doppel Tebbe/Lehmbrock (6:4,7:5) sorgten für die zwei Zähler, Sebastian Tebbe (0:6;6:3;1:6) sowie das Duo Lüder Aumann/Phil Spahn (6:4;0:6;2:10) unterlagen in drei Durchgängen und verpassten weitere Punkte.

Mit einem 8:1-Erfolg bei GW Mesum 2 krönten die Damen 2 ihre Saison und steigen als ungeschlagener Kreismeister in die Bezirksklasse auf.
In Mesum siegten Ella Simon (6:3;6:3), Philine Vogelsang (3:6;6:3;6:0), Annika Peschke (6:1,3:6;6:1), Kristina Mentrup (6:2;6:4), Janine Wansing (6:2;6:2) und Ramona Bensmann (6:1;6:3) in den Einzeln und Peschke/Mentrup (6:1;4:6;10:2) sowie Wansing/Bensmann (6.2,7:5) in den Doppeln.

Einen ausgezeichneten zweite Platz erreichten die Damen 40 in der Bezirksliga.
Mit ihrem 7:2-Erfolg über GW Neuenkirchen schraubte das Wientke-Team seine Bilanz auf 5:1 und unterlag lediglich Aufsteiger THC Münster 2.
Gegen Neuenkirchen punkteten Hermine Wientke (7:5;7:6), Simone Gerding (6:2,6:1), Karin Orthaus (5:7;6:1;10:6) und Susanne Knappheide (6:1;6:0).
In den Doppeln blieb das TCO-Team sogar ohne Satzverlust, denn Wientke/Knappheide (6:3;6:3), Gerding/Aumann (6:2;6:2) und Orthaus/Pottebaum (6:3;6:2) absolvierten ihre Aufgaben souverän.

Die Herren 40 steigen als Tabellenletzter aus der Bezirksklasse ab.
In einer stark besetzten Gruppe mussten die TCO-Herren auch in ihrer letzten Begegnung passen und unterlagen dem Tabellenzweiten GW Mesum mit 2:7.
Dabei konnte Roland Stockhorst durch einen 6:3;6:4-Sieg über den deutlich höher eingestuften Ulf Haverkämper reichlich LK-Punkte sammeln. Guido Verspohl verlor knapp in drei Durchgängen, während alle weiteren Einzel glatt in zwei Sätzen an die Gäste gingen.
Für den zweiten Punkt sorgte das TCO-Doppel Ralf Droste/Hans-Jürgen Eidamm (6:4;6:3).

Auf einem hervorragenden dritten Platz landeten die Herren 50, die in der Bezirksklasse nur knapp hinter Aufsteiger THC Münster 2 und Ruderverein Münster liegen.
Ihren vierten Saisonsieg feierte das Team beim 5:1 über Absteiger BW Werne 2. Reinhold Spahn (6:0;6:0), Hans-Jürgen Eidamm (6:0;6:3) und Ludger Preckel (6:2;6:2) sowie die Doppel Spahn/Kunkemöller (6:0;6:2) und Preckel/Verspohl (6:1;2:6;11:9) brachten den erneuten Sieg unter Dach und Fach.