Aufregendes Wochenende

Ein aufregendes Wochenende erwartet die Mannschaften des TC Ostbevern, die nach einer kleinen Wettkampfpause wieder zum Schläger greifen dürfen.

Eine Spielverlegung beschert der ersten Damenmannschaft gleich einen Doppel-Spieltag, denn das Team um Spitzenspielerin Christina Stottrop trifft am Samstag (10.6.) bei BW Rheine und am Sonntag (11.6.) beim TC Union Münster 3 an.

Der Aufsteiger präsentierte sich in den vergangenen drei Begegnungen in starker Verfassung und steht mit zwei Siegen und einer Niederlage aktuell auf Rang zwei der Münsterlandliga.
Nun will das TCO-Team mit zwei weiteren Erfolgen den nächsten Schritt in Richtung Klassenerhalt machen.
In Rheine sind die Ostbeverner Damen im Leistungsklassen-Vergleich Favorit, beim TC Union hängen die Erfolgsaussichten mit der Aufstellung des Gastgebers zusammen, der sich immer mal mit Spielerinnen aus der zweiten Mannschaft verstärkt.

Eine richtungsweisende Auswärtspartie absolvieren die Bezirksliga-Herren, die am Sonntag (11.6., 10 Uhr) als Klassenprimus beim ebenfalls noch unbesiegten Tabellendritten BVH Dorsten antreten muss.
"Das wird eine harte Nuss", prognostiziert Mannschaftsführer Kevin Kitzinski, der sich mit seinen Teamkameraden mächtig anstrengen muss, um den Aufstiegstraum aufrecht zu erhalten

Die beiden Zweitvertretungen des TCO geniessen am Sonntag (11.6.) ab 10 Uhr Heimrecht.

Während die bislang ungeschlagenen Damen 2 im Spitzenspiel der Kreisliga gegen EtuS Rheine um den Aufstieg in die Bezirksklasse spielt, wollen die Herren 2 gegen Saxonia Münster alles daran setzen, um mit dem ersten Saisonsieg die rote Laterne in der Kreisliga abzugeben.

Im Seniorenbereich empfangen die Damen 40 am Samstag (10.6., 13 Uhr) im Spitzenspiel der Bezirksliga den aktuellen Tabellenführer THC Münster 2 und wollen mit einem Erfolg die Aufstiegschancen wahren.

Die Herren 50 sind in der Partie der Bezirksklasse beim Ruderverein Münster zwar Aussenseiter, wollen dem Aufstiegsfavoriten allerdings möglichst heftig Gegenwehr leisten.