Herren 50 mit Unentschieden, Herren 40 unterliegen

Für die Herren 40 des TC Ostbevern wird die Luft immer dünner.

Trotz einer couragierten Leistung musste sich das Team um Mannschaftsführer Karl-Heinz Spahn auch im dritten Saisonspiel BTV Nottuln mit 3:6 geschlagen geben und ziert nun sieglos das Tabellenende der Bezirksklasse.

Der Aufsteiger stemmte sich in allen Partien vehement gegen eine erneute Niederlage und hatte in den entscheidenden Momenten nicht das Glück auf seiner Seite.

So verpasste im Einzel Roland Stockhorst beim eigenen Matchball mit einem Passierball nur um Haaresbreite den Sieg, um später mit einem Doppelfehler die hartumkämpfte Partie im Match-Tiebreak zu verlieren.
An den vorderen Positionen konnte sich der TCO durchsetzen. Andreas Wobker siegte in einem dramatischen Spitzeneinzel mit 5:7;6:4;11:9 und Johannes Eling blieb ebenfalls mit 6:1;7:6 erfolgreich.
Karl-Heinz Spahn (3:6;3:6), Reinhold Spahn (1:6;1:6) und Andreas Tourneur (5:7;1:6) mussten sich in zwei Durchgängen beugen, während Stockhorst beim 6:2;3:6;10:12 nur hauchdünn unterlag.
Den 4:2-Vorsprung ließen sich die routinierten Gäste nicht mehr nehmen.
Zwar konnten Stockhorst/Spahn, R. noch mit 6:1;6:2 verkürzen, doch die Duos Wobker/Spahn, KH (0:6;4:6) und Kunkemöller/Schulze Topphoff (3:6;2:6) mussten in Zweisatz-Niederlagen einwilligen.

Grund zur Freude hatten die Herren 50, die auswärts dem Tabellenführer THC Münster ein 3:3-Unentschieden abtrotzten und in dieser Saison in der Bezirksklasse ungeschlagen bleiben.
Gegen die favorisierten Gastgeber erkämpften sich Ralf Droste (3:6;7:5;10:8) und Heiner Stiens (6:3;6:7;10:5) zwei wichtige Einzelpunkte. Guido Verspohl (3:6;0:6) verlor in zwei Durchgängen, während Ludger Preckel nach starkem Beginn noch mit 6:3;1:6;1:10 unterlag.
Nach der 3:6;0:6-Niederlage von Grunenberg/Verspohl, sicherte das Doppel Droste/Preckel mit 6:4;6:4 das leistungsgerechte Unentschieden.