Damen gewinnen gegen Billerbeck

Die Damenmannschaft ist nach dem 4:2-Sieg gegen VfL Billerbeck 2 auf dem besten Weg, sich den Klassenerhalt in der Bezirksliga zu sichern.

Mit einer bärenstarken Vorstellung besiegte das TCO-Team auch ohne Spitzenspielerin Christina Stottrop den Tabellennachbarn aus Billerbeck und verlässt damit zunächst die akute Abstiegszone.
Zwar musste sich Marina Lauvers an Position vier Kim Venghaus mit 3:6;1:6 geschlagen geben, doch Saskia Schafberg bestätigte mit einem ungefährdeten 6:3;6:2-Erfolg über Leandra Nizetic ihre derzeit bestechende Form und glich zum zwischenzeitlichen 1:1 aus.

In der zweiten Spielrunde erwischte Spitzenspielerin Sabrina Wendland einen Sahnetag und agierte beim 6:0;6:3-Erfolg über Alexandra Pompe druckvoll und variabel.
Für eine Vorentscheidung und beruhigende 3:1-Führung sorgte Katharina Frye, die ebenso souverän Laura Penkow mit 6:3;6:1 besiegte.

In den abschließenden beiden Doppeln erspielte das Duo Wendland/Frye (6:2;6:0) im Schnell-Durchgang den entscheidenden vierten Zähler, so dass die Zweisatz-Niederlage von Evels/Lauvers (3:6;1:6) nicht mehr ins Gewicht fiel.

Anfang März können die TCO-Damen mit einem weiteren Erfolg gegen das abgeschlagenen Schlusslicht Hünenburger TC den Klassenerhalt nahezu perfekt machen und sich im Vorderfeld der Bezirksliga etablieren